Rezension: Think Content! Content-Strategie, Content-Marketing, Texten fürs Web von Miriam Löffler

Think Content! Content-Strategie, Content-Marketing, Texten fürs WebContent is King!? Mit gutem Content wird alles gut? Was ist Content denn jetzt eigentlich genau? Und woher kommt der Content, wohin geht er und wen erreicht er denn, mein Content? Content-Marketing ist das Thema der Stunde und so war es nur eine Frage der Zeit bis sich ein/e Autor/in des Themas annimmt. Miriam Löffler macht dies in ihrem Buch leicht verständlich und sehr umfassend.

Das Buch ist in drei Teile gegliedert, von denen jeder ungefähr ein Drittel des Buches einnimmt.:

  • Content-Strategie
  • Content-Marketing
  • Webtexten

Im ersten Teil erklärt die Autorin die Notwendigkeit einer Content-Strategie. Auf dieser Strategie bauen schließlich alle weiteren Schritte auf. Es wird aufgezeigt, wie wichtig es ist, dass an einem Strang gezogen wird und nicht jede Abteilung im Unternehmen ihr eigenes Ding macht. Miriam Löffler verzichtet dankenswerterweise darauf, mit Buzzwords und Fachchinesisch um sich zu werfen und zeigt viel anhand praktischer Beispiele. Es geht von der Content-Planung über die Produktion und das Content-Management bis hin zum Controlling und der Wichtigkeit des richtigen Teams.

Das Thema Content-Marketing nimmt den zweiten Teil des Buches ein. Hier erklärt die Autorin was benötigt wird, um die eigenen Inhalte effektiv vermarkten zu können. Die Auswahl der richtigen Zielgruppe, die unterschiedlichen Content-Formate oder Storytelling sind nur ein paar der abgehandelten Themen. Alles wird abgerundet durch zahlreiche Beispiele und Anregungen.

Im dritten Teil, Webtexten, geht es um das Schreiben für das Internet. Gute Texte im Internet sind gefragt und die Ansprüche gestiegen. Aber warum gibt es dann so wenig gute Texte? Am Anfang eines guten Textes steht immer ein gutes Briefing. Die Texte müssen an das Medium angepasst werden. Ein Blogbeitrag ist anders aufgebaut als ein Social-Media-Beitrag. Und Werbebeiträge oder reine SEO-Texte mit einer Keyworddichte von 15% machen einfach keinen Spaß zu lesen und sind oft kontraproduktiv. Zum Schluss gibt es noch eine kurze Anleitung zum erfolgreichen Schreiben.

Miriam Löffler zeigt mit diesem Buch auf, dass Content-Marketing in die Hände von Profis gehört und nicht von Praktikanten aus der PR-Abteilung betreut werden sollte. Content-Marketing gehört an den Anfang einer strategischen Ausrichtung. Schließlich basieren alle weiteren Aktivitäten auf dieser Entscheidung. Nach den ersten gelesenen Rezensionen waren meine Ansprüche hoch. Aber Miriam Löffler gelingt mit ihrem 630-Seiten dicken Buch ein Volltreffer, dass das Zeug dazu hat, zum Standard-Nachschlagewerk zu werden. Think Content! eignet sich gut für Einsteiger in das Content-Marketing-Thema, aber auch erfahrene Content-Strategen bekommen hier sicher neue Ideen und Tipps für ihre alltägliche Arbeit. Dieses Buch gehört auf jeden Schreibtisch.

Mehr Informationen über die Autorin, eine Leseprobe und das Buch gibt es hier: „Think Content! Content-Strategie, Content-Marketing, Texten fürs Web“, Miriam Löffler, Galileo Computing

Technikbegeisterter Online Marketing Manager mit einer Vorliebe für Musik und Bücher aus Mannheim.

Facebook Twitter LinkedIn Google+ Skype Xing